System

Das ZentrAAL-System besteht im Wesentlichen aus einem zentralen und lokalen Server, drei Endgeräten für den/die EndnutzerIn und den Heimautomatisierungskomponenten.

Zentraler Server: zum Sammeln und Auswerten der Sensordaten und zur Kommunikation zwischen den einzelnen Komponenten.

Lokaler Server: zur Kommunikation und Steuerung der Heimautomatisierungskomponenten

Endgeräte für die EndnutzerInnen:
Die Smartwatch unterstützt bei der Aufzeichnung von körperlichen Aktivitäten. Des Weiteren können BenutzerInnen sie zur aktiven Alarmierung im Notfall verwenden und Erinnerungen werden angezeigt.

Das stationäre Tablet ist fix neben der Wohnungstür installiert. Der/die BenutzerIn kann dort den aktuellen Wohnungsstatus (Status der installierten Sensoren) bzw. offene Erinnerungen und Termine ansehen und sich vom System abmelden (z.B. bei mehrtägiger Abwesenheit). Das Video des Türspions wird am stationären und am mobilen Tablet angezeigt.

Alle weiteren Funktionen z.B. Fitnessanwendungen, Gemeinschaftsfunktionen und die Terminverwaltung können über das mobile Tablet verwendet werden. Die Notruffunktion ist  sowohl am mobilen Tablet als auch auf der Smartwatch verfügbar.

Heimautomatisierungskomponenten:
Zur Überprüfung des Wohnungsstatus und für die automatische Alarmierung werden verschiedene Sensoren und Aktoren installiert. Hierzu zählen: Herdüberwachung, Funklichtschalter, Zwischenstecker bei viel genutzten Geräten (z.B. Kaffeemaschine oder Fernseher) und Fensterkontakte. Zusätzlich wird ein digitaler Türspion installiert. Eine digitale Waage zur Erfassung des Gewichts ist ebenso im System integriert.

Webportal für BetreuerInnen: zur Verwaltung von Gemeinschaftsaktivitäten